26. September 2016
von sawi_blog_nt
Keine Kommentare

Die Königsdiziplin im Online und Mobile Marketing

Erfahrungsbericht des Lehrgangs «Online und Mobile Marketing Management Lehrgang» 2016

Campaigning, Performance Marketing, Social Media, Mobile und Search. Alles Stichworte, die du schon länger genauer kennenlernen wolltest? Im Lehrgang «Online und Mobile Marketing Management» erhältst du das nötige Know-How, um Online-Kampagnen strategisch und konzeptionell zu initiieren, managen und erfolgreich umzusetzen. Ich heisse Melanie, bin 36 Jahre alt und habe von Mai bis Juli 2016 den Lehrgang «Online und Mobile Marketing Management» in Dübendorf absolviert. Gerne teile ich hier meine Erfahrung mit dir.

Das Grundwissen des Online Marketings wurde mir und meinen Klassenkameraden von marktnahen Top Dozenten aus führenden Webagenturen vermittelt. Die zu Beginn des Unterrichts von Lehrgangleiter Claudio Dionisio verteilten Unterlagen ermöglichten uns einen guten Gesamtüberblick zu Online und Mobile Marketing und was uns in den nächsten Unterrichtseinheiten erwarten würde. Die Verknüpfung mit Analysen neuer Online Shops, Websites aus verschiedenen Bereichen sowie vielen Artikeln und Hinweisen auf verschiedene Online Magazine, waren hier sehr hilfreich.

Vermittlung von Wissen an konkreten Projekten

Zum Auftakt stellte ein Gastreferent uns das Projekt eines neuen Online Shops vor, welches ein echtes Marktnovum ist. Wir waren die Ersten, die dieses Projekt kennenlernen durften. Das hat uns einen speziellen Einblick in die Praxis und die tatsächliche Umsetzung einer Kampagne ermöglicht.

Anwendung neuster Techniken und Tools aus Marketing und Kommunikation

In den darauffolgenden Tagen wurde ausführlich auf Themen wie innovative Werbung, Storytelling, Blog, Newsletter, E-Commerce, Content Management Systeme sowie Aufbau und Gestaltung von Websites eingegangen. Wir durften in die Welt der Virtual Reality eintauchen und selber die neusten Techniken ausprobieren. Das war für mich und meine Klassenkameraden ein spezieller und sehr interessanter Abend, da wir eine externe Firma besuchen durften, die für marktführende Unternehmen unter anderem 3D-Apps und Spiele entwickelt.

Online Marketing praxisnah vermittelt mit Mehrwert für meine Firma

An zwei Unterrichtstagen haben wir die verschiedenen Social-Media Kanäle wie Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und Snapchat kennengelernt und für unser Unternehmen bzw. Firma gemeinsam mit dem Dozenten Noé Tondeur anhand eines Workshops Werbeanzeigen für Facebook erstellt. An anderen Tagen erfuhren wir mehr über SEO und Google Analytics sowie über den Aufbau eines YouTube Channels und die Möglichkeiten auf YouTube Werbung zu schalten.

Gruppenarbeit als Ideenpool und Kreativmethode

Teil des dreimonatigen Lehrgangs war natürlich auch die Budgetierung und Projektmanagement. Nun weiss ich, welche Kosten ich für Banner Werbung und Apps einberechnen muss. Während des Unterrichts haben wir oft in Gruppen an Fallbeispielen gearbeitet. Diese Lernweise war für mich sehr spannend, da wir unsere Ideen zu den jeweiligen Produkten ausarbeiten und präsentieren konnten.

Lehrgang bei der SAWI macht einen nach drei Monaten fit für den Job

Innerhalb dieses Lehrgangs habe ich mich persönlich und vor allem fachlich weiterentwickelt. Ich bin jetzt in der Lage, über die richtigen Kanäle zielgerichtete Werbung zu schalten. Ich weiss, wie ich Websites gestalten sowie im Internet pushen kann und wie die entsprechenden Tools dafür eingesetzt werden müssen. Wichtig ist mir, dass ich mein Wissen ab Tag 1 im Job anwenden kann und dass mein privates Netzwerk davon profitiert.

Online und Mobile Marketing Management Lehrgang - Klasse bei der Diplomübergabe

Klassenbild im Rahmen der Diplomübergabe 2016

Was mir an diesem Lehrgang besonders gefallen hat, sind meine netten und hilfsbereiten Klassenkameraden, der grosse Lernerfolg dank unserem regen Austausch sowie die enge Begleitung und Betreuung der Dozenten vor, während und nach dem Lehrgang. 

 

Teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone

16. September 2016
von sawi_blog_nt
Keine Kommentare

Einmal Update für mein Digital Know-How bitte

Das Smartphone versorgen wir regelmässig und ganz selbstverständlich mit Updates. Das gleiche sollten wir für unser eigenes digitales Know-How tun. Mit den neu entwickelten Digital-Weiterbildungen vermittelt dir die SAWI gefragte Skills praxisnah und effektiv in zwei bis sieben Tagen.

Am Ball bleiben ist das A und O

Wie werden Strategien aus physischer und digitaler Marketing-Perspektive miteinander verbunden? Wie müssen Online-, Mobile- und Social Media-Kampagnen strategisch und konzeptionell geplant, umgesetzt und überwacht werden? Was bedeutet Snapchat- und WhatsApp-Werbung oder Virtual Reality für die eigene Branche und das eigene Unternehmen? Das sind heute die Fragen, auf die jeder Marketing- und Kommunikations-Profi die Antworten und die Projektanforderungen kennen muss. «Die digitale Realität zwingt dazu, etablierte Business- und Marketing-Paradigmen über Bord zu werfen. Die Professionalisierung im digitalen Marketing ist daher für alle in diesem Bereich tätigen Personen aller Branchen eine permanente Herausforderung», bestätigt Claudio Dionisio, Lehrgangsleiter Digital SAWI, Präsident der «Best of Swiss Web Association» sowie Vizepräsident des Branchenverbands SIMSA – Swiss Internet Industry Association.

In der Kürze liegt die Würze

Im permanent wandelnden Digitalbereich ist es nicht ganz leicht, sich wirkliche Expertise anzueignen und immer auf dem neusten Stand zu sein. Umso wichtiger ist es, seine Digital Skills einem regelmässigen Update zu unterziehen. Die SAWI vermittelt dir aktuelles Wissen in kurzer Zeit und bietet mit SAWI Digital in den Bereichen Marketing, Verkauf und Kommunikation praxisbezogene Digital-Ausbildungen an. Ob Einsteiger oder Profi, innerhalb von zwei Halb-Tagen oder sieben Abenden kannst du dich in kurzen, knackigen und themenaktuellen Seminaren weiterbilden. Zentral ist dabei stets die Verknüpfung von Theorie und Praxis mit praktischen Übungen und Life-Cases. Als Lehrgansabsolventen erhältst du ein Attest der SAWI sowie des führenden Branchenverbandes SIMSA (Swiss Internet Industry Association).

Starke Vernetzung als Official Partner von digitalswitzerland

Als starker Partner von digitalswitzerland, der Standortinitiative für digitale Innovation, spannt die SAWI mit einem umfassenden Netzwerk Schweizer und Deutscher Institutionen zusammen.

Klingt gut? Wir freuen uns, dich persönlich beraten zu dürfen oder informiere dich direkt auf www.digital.sawi.com.

 

Teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone

21. Juli 2016
von sawi_blog_nt
Keine Kommentare

Kooperationsgeist ist gefragt, um bestmöglich mit Partnern vernetzt zu sein

Gemeinsam ist man stärker. Diesem Grundsatz bleiben wir auch bei der SAWI treu. Deshalb kooperieren wir neu mit CVCube, einem dynamischen Start-Up, das unsere Werte der individuellen Begleitung und Beratung teilt. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass Du die Ausbildung findest, die zu Dir passt und mit der Du reif für den Markt wirst.

Individuell und persönlich lernt es sich am besten

Eine neue Ausbildung anzutreten, ist eine wichtige Entscheidung, die nur schwer alleine zu treffen ist. Oft fühlen sich Studienabgänger oder Mitarbeiter, die sich beruflich neu ausrichten wollen, verloren im Dschungel der etlichen Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Eine persönliche und individuelle Beratung wird deshalb auch bei uns schon vor, aber auch während der Ausbildung grossgeschrieben. Durch die Kooperation mit dem unabhängigen Start-Up CVCube stellen wir sicher, dass Du das auf Dich zugeschnittene Lehrangebot findest. Mit Hilfe von Empfehlungen und Feedbacks von Teilnehmern weisen Sie Dir den Weg im Bildungsmarkt.Weiterbildung Marketing, Kommunikation, Verkauf, Digital

Ausbildungen im Praxis-Check

Lange Zeit war Ausbildung und Praxis strikte getrennt. Bei der SAWI ist das anders. Wir setzen auf einen starken Praxisbezug und richten uns damit nach den Ansprüchen der Arbeitswelt. Denn wer heute erfolgreich sein will, muss das Gartenhag-Denken ablegen: Ein weiter Blick und fundiertes Wissen sind gefragt. Gerade Kooperationsbereitschaft ist dabei immer mehr ein Erfolgsrezept. Damit passt das junge und smarte Team von CVCube zu uns: Auch sie kümmern sich um einen regen Austausch zwischen Bildung und Praxis und kennen die Anforderungen des Arbeitsmarktes. Gemeinsam mit verschiedenen Schulen und dem engen Kontakt zu Studierenden garantieren sie Dir die Ausbildung, bei und mit der Du ankommst.

Finde uns bei CVCube: Passende Ausbildung, Weiterbildung und Kurse finden

Teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone

7. Juli 2016
von sawi_blog_nt
Keine Kommentare

Innovationsweltmeister Schweiz – stark gegen innen und offen gegen aussen

Die Schweiz als Innovationsweltmeister – Der Traum des Weltmeistertitels im Fussball bleibt wohl für die Schweiz aus.
In Sachen Innovation macht uns jedoch keiner was vor. Der Bericht Forschung und Innovation in der Schweiz 2016, der unter der Leitung des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) verfasst wurde, zeigt, dass wir die Schweiz vor allem dank ihrer Offenheit in Forschung und Bildung als Innovationsführer kennen.

Weltoffenes Bildungssystem

Im internationalen Vergleich zeigt sich die Schweiz in vielen Bereichen als Innovationsspitzenreiter. Die Schweizer Forschung zeichnet sich besonders durch die starke Einbindung in ein internationales Forschungsnetzwerk aus. Der rege Austausch von ausländischen und inländischen Forschern aber auch Unternehmern ist bezeichnend für die Schweiz und bietet gute Voraussetzungen für Innovation. Dies wird unterstützt durch ein duales Bildungssystem, das engste Abstimmungen des Bildungsangebotes auf die Marktanforderungen ermöglicht. Resultat ist ein wertvoller Skillmix und gut ausgebildete Fachkräfte. Gemeinsam mit einer ausgeprägten Kultur der Weltoffenheit im Bildungssystem, bietet der Verbund von Praxis und Lehre einen wichtigen Ausgangspunkt für internationale Kooperationen und globalen Austausch, die Basis für Innovation sind. Der Bericht zeigt zudem, dass eine gute Ausbildung immer noch als wichtigster Bestandteil für Wissenstransfer angesehen wird und unabdingbar ist, um die Schweiz als Innovationsstandort Nummer eins beizubehalten.

Internationale Machtstruktur

Der Schweizer Markt ist wie fast kein anderer geprägt von innovativen KMUs. Gerade im Bereich Innovationen für Marketing und Organisation ist die Schweiz führend. In enger Zusammenarbeit mit Schweizer Forschungsnetzwerken siedeln sich viele ausländische wie inländische KMUs und Grossunternehmen an und bereichern den Innovationsstandort Schweiz in wirtschaftlicher Hinsicht wie auch in Hinblick auf Fachkräfte und Talente. Gleichzeitig spielt im Arbeitsalltag die enge Verknüpfung von Wissen und Praxis eine grosse Rolle: Wissensquelle für Innovation sind oftmals Kunden. Wir von der SAWI wissen, dass sich Bildung an den aktuellen Marktgegebenheiten anpassen muss. Um weiterhin als Innovationsweltmeister anerkannt zu werden, bilden wir deshalb unsere Studenten nach dem Prinzip von Vereinigung von Theorie und Praxis aus. Ausgewählte Dozenten mit langjährigem Praxisbezug machen Dich mit top aktuellen Life Cases fit für die Arbeitswelt.

Schon gesehen? In unserer dualen Vollzeitausbildung zum Kommunikationsplaner drückst du nicht nur die Schulbank, sondern erwirbst Dein Know-How in einem integrierten Praktikum in einer Werbeagentur oder der Kommunikationsabteilung eines Unternehmens. Wir machen aus Dir nicht nur einen Innovationskünstler, sondern garantierten Dir damit den Einstieg in Deinen Traumberuf.

Teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone

15. Juni 2016
von sawi_blog_nt
Keine Kommentare

Erzähl doch mal…

Wir haben mit Markus Egolf, MarKom und Marketing Student an der SAWI, gesprochen und ihn spontan von seinen Erfahrungen erzählen lassen. Die enge Begleitung durch das SAWI Team, die angenehme Klassengrösse und die Praxisnähe der Dozenten sind für ihn das A und O.

Marketing Student an der SAWI, Markus Egloff

Marketing Student an der SAWI, Markus Egolf

Wie bist Du auf die SAWI gekommen?

Ich hatte von meinen Arbeitskollegen immer nur Gutes über die SAWI gehört. Alle haben hier ihre Ausbildung gemacht. Darauf habe ich vertraut. Die gute Erfahrung anderer ist für mich immer ein ausschlaggebender Punkt.

Und wie findest du es bis jetzt?

Sehr gut. Man merkt, dass es an der SAWI Dozenten hat, die über einen grossen Erfahrungsschatz verfügen. Was ich auch schätze, sind die kleinen Klassengrössen von 13 – 15 Leuten. Bei der SAWI werden wir wirklich sehr gut begleitet. Wir sind in dem Sinne «Kunden» auf die stark eingegangen und geachtet wird. Das ist schon cool und ermöglicht eine angenehme Lernatmosphäre.

Was macht denn diese Lernatmosphäre genau aus?

Die Klassen sind klein und eine gute Mischung aus Leuten mit unterschiedlicher Berufserfahrung. Das macht es sehr spannend und interaktiv. Die Dozenten arbeiten viel mit Live-Cases aus ihrem beruflichen Alltag. Da merkt man eben, dass sie direkt aus der Praxis kommen und die ideale Kombination von fachlichem und praktischem Wissen mitbringen.

Wenn du 3 Dinge nennen müsstest, die dir an der SAWI besonders gefallen, welche wären das?

Da würde ich definitiv die gute und enge Begleitung durch das Team nennen sowie die hohe Kompetenz und die Praxisnähe der Dozenten. Ich fühle mich immer optimal auf die anstehenden Prüfungen vorbereitet. Das ist schon eine grosse Erleichterung. Die Räumlichkeiten sind sehr angenehm und lichtdurchflutet. Es fehlt wirklich an nichts. Die Lage ist toll. Nur wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt und Grünflächen in der Nähe, wo man mittags auch mal eine Runde Joggen gehen kann.

Möchtest du mehr über die SAWI erfahren? Besuch einen unserer Info-Anlässe in Dübendorf. Wir beraten Dich auch gerne persönlich.

Teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone

28. April 2016
von sawi_blog_nt
Keine Kommentare

Der direkteste Weg in die Kommunikationsbranche

Im Vollzeitlehrgang «Kommunikationsplaner» macht Dich das SAWI fit für den Einstieg in die Welt der Kommunikation. Die duale Ausbildung bestehend aus der Vermittlung theoretischer Grundlagen und der Praktikumsefahrung „on the job“ ist
in der Berufswelt stark gefragt. Führungskräfte sind mehr denn je auf praxisnah ausgebildete Fachkräfte angewiesen.

Die neue Form der Vollzeitausbildung mit anschliessendem Praktikum legt den Grundstein für Deinen persönlichen Traumjob in der Kommunikationsbranche. Innerhalb von 20 Monaten (8 Monate Präsenzunterricht, 12 Monate Praktikum) erlernst Du das notwendige Wissen und die Fertigkeiten um in der Berufswelt erfolgreich Fuss zu fassen. Der nächste Lehrgangsstart in Zürich ist am 12. September 2016.

Los geht es mit dem Präsenzunterricht: Ein hochkarätiges und engagiertes Dozententeam gibt Dir das nötige Know-how mit auf den Weg, welches im vielseitigen Berufsfeld der Kommunikation benötigt wird. Unsere Lehrgangsteilnehmenden bewegen sich zielsicher im dynamischen Umfeld von Social Media, neuen Medien aber auch klassischer Werbung. Der Lehrgang des SAWI orientiert sich an den aktuellen Marktbedürfnissen und
integriert neuste Entwicklungen in der Branche fortlaufend in ihr Angebot.

Im anschliessenden Praktikum wird das Gelernte 1:1 im Praxisalltag umgesetzt und weiter vertieft. Das SAWI-Team unterstützt und begleitet Dich auch während dieser Zeit intensiv.

Mit der erfolgreichen Absolvierung dieses Lehrgangs sind die Teilnehmenden bestens auf die eidgenössische Berufsprüfung Kommunikationsplaner vorbereitet. Mit diesem Abschluss und der Qualitätsgarantie der SAWI in der Tasche, stehen Dir Tür und Tor offen um eine erfolgreiche Karriere in der Kommunikationsbranche zu starten.

Interesse geweckt? Besuch unseren Info-Anlass am 30. Mai 2016 um 18:30h in Dübendorf. Wir beraten Dich bei diesem Anlass gerne auch individuell. Zur Anmeldung

Teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone
Noé Tondeur - eidg.dipl. Web Project Manager, Lehrgangsleiter Social Media Marketing SAWI

8. März 2016
von sawi_blog_nt
Keine Kommentare

Social Media Marketing Ausbildung 2016

Ich durfe im Marketing 2016 Jahrbuch: Kömedia Verlag über Weiterbildung zu Social Media publizieren. Als Inspiration will ich diesen Beitrag „Professionelle Marketingkommunikation ist social“ hier publizieren (Link zum Artikel befindet sich am Ende des Blogbeitrages).

Aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln haben wir im Kern ein paar zentrale Herausforderungen zu lösen. Diese sind nicht in erster Linie an Kanäle gebunden, obwohl es natürlich Voraussetzung ist, dass wir genutzte und stark wachsende Social Media Kanäle auch verstehen und anwenden können.

Ein aktuelles Beispiel ist der Hype um die Snapchat-Plattform, zu der übrigens grosse Marken und Brands laufend dazustossen (IWC, Montblanc, Bally etc.). Da wären wir bei der Perspektive der Unternehmungen. Das Nutzerzahlen-Wachstum von Snapchat ist enorm. Ein wesentliches Snapchat-Merkmal ist die Tatsache, dass Beiträge sozusagen nur eine sehr begrenzte Zeit Gültigkeit und Existenz haben und dann wieder verschwinden. Die eigene Live-Geschichte ist sozusagen fliessend geworden, Storytelling wird zur entdeckenden Live-Momente-Inszenierung. Ein neues Paradigma in der Kommunikation?

Social Media Marketing Lehrgang 2016 am SAWI

Eine Frage, die sich Unternehmungen, vor allem KMUs dann sofort stellen: Brauchen wir das in unserem Marketing-Mix? Wie verändert das unsere Marketing- und Unternehmenskommunikation? Wer macht das? Wer kann das überhaupt bedienen? Nur so am Rande: Als sehr intuitiv wird die Bedienung von Snapchat nicht empfunden.

Ich denke, es sind u.a. folgende Herausforderungen, die es jetzt zu meistern gilt:

  • Komplexität der Kanäle: wie wirken die unterschiedlichsten Kommunikationsinstrumente in der Summe? Wie werden meine Geschäftsziele erreicht? Vielleicht sogar nicht unbedingt mit mehr, sondern gar mit weniger Budget? Geht das mit Social Media Marketing?
  • Bin ich mit meinem Business und meinen Prozessen überhaupt technisch noch à jour?
  • Wie kann ich erfolgreicher wirken trotz kompletter Überflutung der Menschen durch Werbekontakte und neuerdings auch immer mehr durch „Content“?

Meiner Meinung nach braucht es ganz dringend nicht nur Plattform-Schulungen-Seminare- und Weiterbildungsangebote, sondern ein sehr breites und tiefes Verständnis von Social Media Marketing in allen Facettten und Aspekten, damit die zukünftigen Aufgaben sowohl im Hinblick auf Kommunikation als auch auf Umsetzung erfolgreich gemeistert werden. Nur so entstehen wirklich starke Kommunikationslösungen. Exakt dafür wurde der laufend weiterentwickelte Social Media Marketing Lehrgang 2016 am SAWI – jetzt mit noch mehr Lektionen konzipiert.

Ganzer Marketing Jahrbuch 2016 Artikel lesen: Marketingkommunikation wird social – Marketing Jahrbuch 2016

Teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone
Claudio Dionisio, Geschäftsführer Best of Swiss Web GmbH (aus Bildquelle: Netzwoche)

24. Februar 2016
von sawi_blog_nt
Keine Kommentare

Neuer Lehrgang „Online und Mobile Marketing Lehrgang“, Lehrgangsleitung Claudio Dionisio

Gestern fand zum 16. mal der Best of Swiss Web Jurytag statt. Best of Swiss Web ist der wichtigste Schweizer Award für den Einsatz von Webtechnologien. Die Projekt-Kategorien waren

  • Creation
  • Innovation
  • Business
  • Marketing/E-Commerce
  • Digital Performance
  • Branding
  • Usability
  • Public Affairs
  • Technology
  • Mobile Web
  • Video

Kürzlich erschien in der Netzwoche ein Artikel über eine Studie von EY (früher Ernst&Young), die aufzeigte, dass bei den KMUs in der Schweiz die Digitalisierung immer noch eine untergeordnete Rolle spielt. Dabei befinden sich gerade die Unternehmungen mitten in einem Rennen, um die Erlangung digitaler Kompetenzen in allen Bereichen betrieblicher Prozesse und der Marketingkommunikation. Diverse Studien zeigen auch mehrfach folgende Herausforderungen, welche von Auftraggebern an die Kommunikations- und Marketingbranche gesehen und u.a. genannt werden:

    • Komplexität der Instrumente und Kanäle
    • Technologieentwicklungen insgesamt (Innovationen und neue Paradigmen)

Genau an diesen Punkten setzt der neue, kompakte Lehrgang „Online und Mobile Marketing Management Lehrgang“ von Claudio Dionisio, dem Geschäftsführer der Best of Swiss Web GmbH an.

Die wichtigsten Lehrgangs-Fakten in Kürze
Gesamtdauer: 3 Monate
Anzahl Lektionen: 18 Tage à 3 Lektionen (insgesamt: 54 Lektionen Präsenzunterricht)
Abschluss: SAWI-Zertifikat und SIMSA-Zertifikat
Start des Lehrgangs: Frühling sowie Herbst 2016
(SIMSA: Swiss Internet Industry Association)

Genauere Infos zum Programm und Lehrgang findet Ihr hier (mit direktem Link zu einer Kontaktperson).

Lehrgangsleiter Claudio Dionisio

Teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone

26. Januar 2016
von sawi_blog_nt
Keine Kommentare

Events der Zukunft – Verstärkung und Erweiterung der Erlebniswirkung

Via Newsletter des Zukunftsinstitut sind wir auf eine äusserst anregende Infografik über die Kernbausteine der Events der Zukunft gestossen. Die ganze, sehr empfehlenswerte Publikation wird am 28. Januar 2016 erscheinen.

Quelle: Zukunftsinstitut (via Newsletter und Link publiziert). Event-DNS

Worum geht es bei erfolgreichen Events? In einer so „kurzlebigen Zeit“ wie heute ist die Ausdehnung der Erlebniswirkung der zentrale Erfolgsfaktor. Dazu gehört klug geplante, entwickelte und umgesetzte Live Communciation.

Im SAWI-Lehrgang Live Communication Coordinator befähigen wir Euch, einen Event, eine Promo oder eine Messe mit allen relaventen Instrumenten zu planen und innerhalb eines Projektteams umzusetzen.

Nächster Lehrgangsstart: April 2016.

Teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone

20. Januar 2016
von sawi_blog_nt
Keine Kommentare

MarKom – Einstieg in die Welt des Marketing

Planst du, in die Welt des Marketing und Verkaufs einzusteigen? Die „MarKom Ausbildung“ besteht aus den Fächern Grundwissen Wirtschaft und Recht. Dieser Fachbereich deckt Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre sowie Recht ab. Natürlich lernt ihr auch vertieft das elementare Marketing Basiswissen, Verkauf, Distribution sowie Marketingkommunikation. Das sind also die Prüfungsfächer.

Nun, was heisst das konkret? Ihr lernt die wichtigsten Begriff wie beispielsweise „Anspruchsgruppen“ kennen. Und so natürlich in jedem der Fächer, so dass ihr dann die Multiple-Choice-Fragen richtig beantworten könnt und schliesslich die Zulassungsprüfung MarKom besteht. Abschluss: MarKom-Zertifikat, Vorbereitung auf die eidg. Zulassungsprüfung.

Die Zulassungprüfung MarKom ist die Voraussetzung dafür, dass ihr später in der spannenden Welt des Marketing und der Kommunikation richtig professionell Fuss fassen könnt. Weitreichende Berufschancen eröffnen sich also. So habt ihr im Anschluss daran die Möglichkeit, eine der fünf eidg. Berufsprüfungen

– Marketingfachleute
– Verkaufsfachleute
– Kommunikationsplaner
– PR-Fachleute
– Texter

in Angriff zu nehmen.

Details zu den Lehrgängen in Bern und Zürich findet ihr hier.


Teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone